bedeckt München 19°

Donau:Kapitän verhindert Kollision mit gekenterten Schlauchbootfahrern

View over Kehlheim and the River Danube from the Befreiungshalle Kehlheim Kelheim Bavaria Germa

Beim Schiffsanleger Kelheim waren die betrunkenen Schlauchbootfahrer unterwegs.

(Foto: imago/robertharding)

In Kelheim treiben 22 teils angetrunkene Menschen auf Schlauchbooten oder Schwimmtieren zur Schiffsanlegestelle. Wegen der starken Strömung schaffen sie es nicht ans Ufer.

Ein umsichtiger Kapitän hat laut Polizei in Kelheim einen Zusammenstoß seines Schiffes mit mehreren gekenterten Schlauchbootfahrern auf der Donau verhindert. Insgesamt trieben am Sonntagabend 22 Personen auf Schlauchbooten oder Schwimmtieren stromabwärts zu der Schiffsanlegestelle, an der auch der Kapitän anlegen wollte. Er hatte die Gruppe zuvor per Lautsprecher und Signalhorn gewarnt.

Ihnen gelang es jedoch nicht, am Ufer festzumachen. Mehrere Personen kenterten. Wegen der nach Polizeiangaben starken Strömung trieben mehrere Menschen unter der Bauvorrichtung der Anlegestelle hindurch. Der Kapitän des Fahrgastschiffes hielt jedoch ausreichend Abstand, so dass niemand verletzt wurde. Mehrere der Gekenterten hatten laut Polizei zuvor Alkohol getrunken.

© SZ.de/dpa/vewo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite