bedeckt München 26°

Kelheim:Baumfällungen eingestellt

Die Bayerischen Staatsforsten (BaySF) fällen in den Naturschutzgebieten "Weltenburger Enge" und "Hirschberg und Altmühleiten" bis auf Weiteres keine Bäume mehr. Das hat BaySF-Chef Martin Neumeyer erklärt. Er betonte, dass "der Naturschutz in dem wertvollen Gebiet gewährleistet sein muss". Neumayer ordnete eine Untersuchung der Aktionen an, die auf massive Kritik von Naturschützern gestoßen waren. In sie sollen auch die Naturschutzbehörden und Wissenschaftler eingebunden werden. Die Weltenburger Enge zählt zu den Naturjuwelen im Freistaat. Teile des Schutzgebietes "Weltenburger Enge" waren erst kürzlich zum ersten Nationalen Naturmonument Bayerns erhoben worden. Zwar war das Naturmonument nicht von den Fällungen betroffen - aber die Naturschutzgebiete in dessen Nähe. Neumeyer betonte, dass diese "uns als Staatsforsten und den Förstern besonders am Herzen liegen".

© SZ vom 03.03.2020 / cws

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite