bedeckt München 27°

Kaufbeuren:Moschee-Gegner in Überzahl

In Kaufbeuren haben sich die Wähler bei einem Bürgerentscheid gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden. Am Sonntag wurde mit einer etwa 60-prozentigen Mehrheit das Immobiliengeschäft abgelehnt. 40,4 Prozent der Wähler stimmten für die Errichtung der Moschee in einem Gewerbegebiet. Die Beteiligung am Bürgerentscheid lag nach Mitteilung der Kommune bei 45 Prozent. Gegner des Neubaus hatten rund 3250 gültige Unterschriften gegen das Projekt gesammelt, etwa 900 mehr als für den Bürgerentscheid nötig. Bei der Abstimmung wurde das Quorum von 20 Prozent aller Wahlberechtigten erreicht, das für einen erfolgreichen Bürgerentscheid notwendig ist.