Fernreisen von Grünen Darf die das? 

Verrät Katharina Schulze mit ihrem Urlaub die Werte ihrer Partei? "Man muss mit dem Argument der Doppelmoral immer ein bisschen vorsichtig sein", sagt Alexander Filipović.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze fliegt nach San Diego und löffelt dort Eis aus dem Plastik-Becher. Das regt etliche Menschen auf. Der Philosoph Alexander Filipović erklärt, was man davon halten soll.

Interview von Sebastian Beck

Wenn sie als erklärte Gegnerin der dritten Startbahn und Klimaschützerin in den Fernurlaub fliegt, macht sich Katharina Schulze unglaubwürdig - oder doch nicht. Der Münchner Philosoph Alexander Filipović erklärt die schwierige Beziehung von Idealen und der Wirklichkeit.

SZ: Wenn Katharina Schulze ihre Bilder vom Winterurlaub in Kalifornien postet, reagiert das Netz seit Tagen mit Häme und Kritik. Verstehen sie das?

Alexander Filipovic: Also, ein Professor sagt immer einerseits andererseits. Einerseits kann ich die Reaktionen nachvollziehen. Wenn man mit seinem Namen ...

Social Media Robert Habecks Angst, in den Spiegel zu schauen

Soziale Medien

Robert Habecks Angst, in den Spiegel zu schauen

Sein Rückzug von Facebook und Twitter gefällt jenen, die sich selbst für progressiv, aber soziale Medien für narzisstischen Unsinn halten. Dabei wählt Habeck den einfachen Weg und blendet Probleme einfach aus.   Kommentar von Dirk von Gehlen