Der scheinbare Millionär

Eine Nacht lang wähnte sich ein Rentner aus Oberfranken als Multimillionär - hatte er doch die richtigen Zahlen für den Lotto-Jackpot über 8,9 Millionen Euro getippt. Doch dann das böse Erwachen für den 70-Jährigen: Er hatte den Schein um 18.31 Uhr abgegeben und damit 31 Minuten zu spät, weshalb er nicht mehr an der Ziehung dieses Tages teilnehmen konnte.

Bild: Hannes Bessermann/dpa 31. Dezember 2016, 18:042016-12-31 18:04:35 © SZ.de/infu