bedeckt München 17°
vgwortpixel

In Lebensgefahr:Not-OP nach Messerstecherei

Ein Mann ist bei einem Messerangriff in Kempten lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es in der Nacht zum Samstag in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen etwa zehn jungen Männern gekommen. Noch bevor die Polizei eintraf, hatten sich die Gruppen getrennt. Einer der Männer meldete sich darauf mit mehreren Messerstichen im Bauch in der Notaufnahme des Kemptener Klinikums. Der Mann schwebte in Lebensgefahr und musste notoperiert werden. Weitere Umstände der Tat waren zunächst unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

© SZ vom 01.07.2019 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite