bedeckt München 26°

Holzkirchen:BOB entschädigt Kunden

Die Bayerische Oberlandbahn (BOB) entschädigt die Inhaber von Zeitkarten für die schneebedingten Betriebsausfälle zu Beginn des Jahres mit einmalig 30 Euro, Inhabern von selbst bezahlten Schülerabos bietet sie 20 Euro an. Dies gelte zusätzlich zu den gesetzlichen Ansprüchen, teilte die BOB am Dienstag mit. Die Entschädigung ist Teil eines Maßnahmenpakets, das die BOB auf Druck der staatlichen Bayerischen Eisenbahngesellschaft vorgelegt hat. Die Verantwortung für den zehntägigen Stillstand weist die BOB der Deutschen Bahn zu, welche die Gleise nicht schnell genug geräumt habe.

© SZ vom 20.02.2019 / kpf

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite