bedeckt München 11°

Herrenchiemsee:Landesausstellung wird wohl verlegt

Die Landesausstellung 2021, die unter dem Titel "Götterdämmerung II" im Schloss Herrenchiemsee stattfinden sollte, muss wohl an einen anderen Ort verlegt werden. Wie der Landkreis Rosenheim bestätigte, wollen der Landkreis und die Bayerische Schlösserverwaltung den Kooperationsvertrag mit dem Haus der Bayerischen Geschichte (HdBG) wegen der Corona-Pandemie auf den Prüfstand stellen. Das deutet darauf hin, dass Herrenchiemsee ausscheidet. Richard Loibl, der Direktor des HdBG, bedauerte, "dass die Schau offenbar nicht zustande kommt." Man wolle die Ausstellung auf jeden Fall zeigen. Das ginge ersatzweise am ehesten im Museum in Regensburg. Auch Kunstminister Bernd Sibler unterstützt diesen Plan, wie er am Donnerstag in Freising betonte. Dort unterzeichnete er eine Vereinbarung mit dem Generalvikar Christoph Klingan über die Landesausstellung 2024, die den Arbeitstitel "Bayern in Freising" trägt.

© SZ vom 18.09.2020 / hak

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite