bedeckt München 22°

Niederbayern:Auto rollt in Donau - Mann springt hinterher

Spektakuläre Auto-Rettungsaktion: Ein Wagen rollt in die Donau - und der Fahrer springt beherzt in den Fluss, um das Gefährt zu retten. Das gelingt allerdings nicht ganz so gut.

Mit einem beherzten Sprung in die Donau hat ein 49-Jähriger im niederbayerischen Hermannsdorf sein Auto vor dem Abtauchen retten wollen.

Der Mann hatte den Wagen am Sonntag am Ufer auf einem leicht abschüssigen Gelände geparkt, jedoch weder die Handbremse gezogen noch einen Gang eingelegt, teilte die Polizei mit. Das Auto machte sich daraufhin selbstständig und rollte in den Fluss.

Der 49-Jährige sprang sofort hinterher, konnte aber nicht verhindern, dass der Wagen von den Fluten mitgerissen wurde. Etwa 200 Meter weiter blieb das Auto an einem Uferstreifen hängen. Es entstand etwa 20.000 Euro Schaden.

  • Themen in diesem Artikel: