bedeckt München

Hermann Köhl: Der bayerische Atlantikflieger:Fisch am Himmel

Flugpionier Hermann Köhl.

(Foto: Förderkreis Ozeanflieger Hermann Köhl e.V.)

Hermann Köhl aus Neu-Ulm gelang vor 88 Jahren als erstem Piloten die Atlantiküberquerung von Ost nach West. In New York wurde er mit einer Konfettiparade gefeiert, in Deutschland geriet der Nazi-Gegner bald in Vergessenheit

Von Dietrich Mittler, Neu-Ulm

Völlig perplex riss Antoine, der Sohn des Leuchtturmwärters von der Insel Greenly Island, seinen Arm hoch, deutete auf das silberne Etwas hoch oben und schrie: "Da, ein Fisch am Himmel!" Noch nie hatte der kanadische Bub zuvor ein Flugzeug gesehen, und nun war er einer der ersten Zeugen eines Jahrhundertereignisses - wenn nicht gar der allererste: Vor seinen Augen steuerte soeben eine Maschine des Typs Junkers W 33 mit drei Mann Besatzung auf ein Wasserreservoir nahe des Elternhauses zu, setzte auf der tauenden Eisfläche auf, brach ein und stellte sich kopfüber auf. Das spektakuläre Ende des ersten Ost-West-Atlantikfluges, nonstop von Europa zum amerikanischen Kontinent.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus-Entdeckung
"Es gab einen Haufen Hinweise, die wurden ignoriert"
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Frankreich
Jedes zehnte Kind
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Zur SZ-Startseite