Der schönste Tag in Krisenzeiten:"Ich heirate ja sie und nicht die Gesellschaft, die dabei ist"

Lesezeit: 4 min

Der schönste Tag in Krisenzeiten: Lilian und Michael Lew haben im Mai gefeiert. Foto: Herzflimmern

Lilian und Michael Lew haben im Mai gefeiert. Foto: Herzflimmern

Verschieben oder eine Hochzeit nur zu zweit? Die Pandemie macht immer noch viele Heiratspläne zunichte. Vier Paare erzählen von quälender Unruhe, flexiblen Gästelisten und wieso Schuhe ein Problem werden können.

Protokolle von Lea Weinmann

Es soll der schönste Tag im Leben sein - und dann kommt eine Pandemie dazwischen. Vier Paare aus Bayern erzählen, wie ihre Hochzeitplanungen unter Corona-Bedingungen liefen - und warum am Ende doch alles gut werden wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB