Haßfurt:Mann schießt auf Autofahrer

Schreck auf der Autobahn, mitten am Tag: Ein Autofahrer hat auf der Autobahn 70 auf Höhe der Anschlussstelle Haßfurt (Landkreis Haßberge) in Unterfranken auf einen anderen Autofahrer geschossen, der ihn auf einen Defekt an seinem Wagen hinweisen wollte.

Vorangegangen war dem Vorfall eine gutgemeinte Absicht: Ein 54-Jähriger sah auf der Autobahn Richtung Bamberg, dass bei einem Auto der Unterbodenschutz auf der Straße schliff und die Abdeckung eines Radkastens den Reifen berührte, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Mann habe den anderen Fahrer auf das Problem aufmerksam machen wollen und sei dazu auf der rechten Fahrspur neben dem defekten Wagen gefahren. Da der Fahrer ihn aber offenbar nicht bemerkte, ließ er sich zurückfallen und versuchte links zu überholen, wie die Polizei mitteilte.

Als er auf der Höhe des anderen Fahrzeugs angelangt war, streckte dessen Fahrer seinen Arm aus dem Fenster und schoss nach Polizeiangaben am Donnerstagnachmittag mit einer Pistole zweimal in Richtung des 54-Jährigen. Der Mann blieb unverletzt. Bei einer Überprüfung des Fahrzeugs des 54-Jährigen wurden keine Einschüsse festgestellt. Eine Fahndung nach dem Schützen blieb zunächst ergebnislos.

© SZ vom 26.09.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB