bedeckt München 26°

Gustl Mollath:Streit um Schadenersatz

Im Streit um Schadenersatz in Millionenhöhe für Justizopfer Gustl Mollath sind die Verhandlungen zwischen Justizministerium und Mollaths Anwalt gescheitert. "Wir haben uns nicht geeinigt. Der Prozess geht weiter", teilte Rechtsanwalt Hildebrecht Braun mit. Eine Sprecherin des Ministeriums erklärte am Freitag, der Freistaat habe dem Abschluss eines vom Gericht vorgeschlagenen Vergleichs zugestimmt. Der Kläger habe den Vorschlag des Gerichts jedoch nicht angenommen. Wann vor dem Landgericht München I weiterverhandelt wird, konnte eine Sprecherin des Gerichts zunächst nicht sagen.

© SZ vom 15.06.2019 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite