bedeckt München

Gundremmingen:Hunderte Atom-Gegner

Rund 750 Menschen haben am Samstag vor dem Atomkraftwerk Gundremmingen (Landkreis Günzburg) für eine baldige Abschaltung des Meilers demonstriert. "Spätestens im Jahr 2017 müssen beide Blöcke den Betrieb einstellen", forderte Raimund Kamm von einer regionalen Anti-Atom-Initiative. Gundremmingen sei Deutschlands gefährlichstes Atomkraftwerk. Hier lagere schon jetzt die größte Menge an Atommüll in ganz Deutschland, sagte Herbert Barthel vom Bund Naturschutz in Bayern. Der Block B in Gundremmingen soll im kommenden Jahr vom Netz gehen, der letzte Block C dann in fünf Jahren. Grüne und SPD fordern, das Werk noch in diesem Jahr abzuschalten. Die CSU-Mehrheit lehnte ihre Initiative im Landtag ab.

© SZ vom 25.04.2016 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema