Großeinsatz:Brand an der Markuskirche in Regensburg

Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Regensburg (dpa/lby) - Ein Brand an der Markuskirche in Regensburg hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Isolierung der Fassade sei in Brand geraten, teilte die Feuerwehr am Mittwochabend mit. Als die Löschzüge anrückten, habe es bereits eine starke Rauchentwicklung gegeben.

Das Feuer habe sich auch auf die Dämmung des Daches ausgebereitet. Sowohl die Fassade als auch das Dach waren mit Schieferschindeln bedeckt. Zum Zeitpunkt des Brandes hätten sich keine Menschen in der Kirche aufgehalten. Der angrenzende Kindergarten wurde sicherheitshalber geräumt. Die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt.

In der näheren Umgebung wurden die Bewohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zur Schadensursache und zur Schadensumme konnte die Feuerwehr zunächst keine Angaben machen.

© dpa-infocom, dpa:230927-99-357294/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: