Süddeutsche Zeitung

Glücksspiele - München:Lotto-Multimillionärin geht erst einmal normal arbeiten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Eine Lotto-Multimillionärin aus Schwaben hat von ihrem großen Gewinn erst mit Verzögerung erfahren. Die 50-Jährige, die vor mehr als zwei Wochen zehn Millionen Euro in der Lotterie Eurojackpot gewann, habe zunächst nicht ihre Zahlen kontrolliert, berichtete Lotto Bayern am Mittwoch in München. Die Frau sei keine regelmäßige Lottospielerin.

Erst als ihr die Spielquittung wieder in die Hände gefallen sei, sei sie zu einer Lotto-Annahmestelle gegangen und habe den Schein auf einen möglichen Gewinn überprüfen lassen. "Als auf dem Bildschirm das Wort "Zentralgewinn" auftauchte und ich die Gewinnquoten anschaute, wurde mir klar, dass ich um zehn Millionen Euro reicher bin", sagte die 50-Jährige laut der Lottozentrale.

"Ich bin dann erst einmal ganz normal in die Arbeit gegangen. Richtig konzentrieren konnte ich mich aber nicht", meinte die Angestellte. Später habe sie ihren Eltern von dem Gewinn erzählt. Laut Lotto Bayern hat die 50-Jährige noch keine Pläne, was sie mit dem Geld machen wird.

© dpa-infocom, dpa:230906-99-94843/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230906-99-94843
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal