bedeckt München 29°

Geschichte:Die letzte Schlacht der Ritter

Eine der größten Ritterschlachten: 1322 schlugen die Bayern bei Ampfing die Österreicher.

Im Jahr 1322 schlugen die Bayern bei Erharting die Österreicher

Von Hans Kratzer

Vor gut 700 Jahren hat sich auf den Fluren der Ortschaft Erharting ein Ereignis von großer historischer Wucht zugetragen. Das als Schlacht bei Mühldorf oder auch als Schlacht bei Ampfing bezeichnete Gefecht vom 28. September 1322 gilt als die letzte große Ritterschlacht der deutschen Geschichte. Mit ihr endete ein jahrelanger Streit um die deutsche Reichskrone zugunsten Ludwigs des Bayern. Der Wittelsbacher bezwang das Heer Friedrichs des Schönen, also des Habsburger Gegenkönigs, und festigte damit seine Macht im Reich. Heute gilt es als sicher, dass die Hauptschlacht im Nordosten von Mühldorf geschlagen wurde, und zwar am Fluss Isen bei Erharting.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
22.11.2018, Berlin, Deutschland - Buchvorstellung Gehts noch Deutschland?, von TV-Moderator Claus Strunz. Foto: Boris P
Empörung über Boris Palmer
Dreck in Seidenpapier
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite