Georg Fürst von Waldburg zu Zeil und Trauchburg Der "leise Riese" ist gestorben

Von Stefan Mayr

Georg Fürst von Waldburg zu Zeil und Trauchburg ist tot. "Der Fürst", wie er in seiner Allgäuer Heimat genannt wurde, galt als einer der größten Großgrundbesitzer Deutschlands und war als Unternehmer in verschiedenen Branchen erfolgreich: Er war Gründer der Waldburg-Zeil Kliniken, die heute an 14 Standorten präsent sind. Zudem war er Mitherausgeber der Allgäuer Zeitung und Mehrheitsgesellschafter des Schwäbischen Verlags.

Bei allem Reichtum und bei aller publizistischen Macht hielt sich Waldburg-Zeil meist auf seinem Schloss Zeil bei Leutkirch vornehm im Hintergrund. In Unternehmerkreisen wurde er deshalb als "leiser Riese" bezeichnet. Angeblich gehörten ihm etwa 10 000 Hektar Grund in Baden-Württemberg und Bayern, zudem soll er noch mindestens genauso viele Ländereien in Südamerika besitzen. Offizielle Angaben hierzu gab es nie.

Sein kompletter Name lautete Maria Georg Konstantin Ignatius Antonius Felix Augustinus Wunibald Kilian Bonifacius, Reichserbtruchseß, 7. Fürst von Waldburg zu Zeil und Trauchburg. Er heiratete die Wittelsbacher-Prinzessin Marie Gabrielle, die älteste Tochter des Herzogs Albrecht von Bayern. Anno 1958, als er gerade mal 30 Jahre alt war, machte er aus dem einfachen Gasthaus Sonne in Isny eine Kuranstalt. Dies war die Geburtsstunde der Waldburg-Zeil Kliniken, die heute 3100 Mitarbeiter in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Sachsen-Anhalt beschäftigen. 1959 stieg er bei der Schwäbischen Zeitung in Leutkirch ein. Diese hat heute eine Auflage von 166 000 Exemplaren, bei ihr war er bis zuletzt persönlich haftender Mehrheitsgesellschafter.

Als er im Jahr 1964 Anteile an der Kemptener Zeitung Allgäuer erwarb, löste er damit den sogenannten Allgäuer Zeitungskrieg aus. Dieser tobte vier Jahre zwischen ihm und Curt Frenzel, dem Vater der Augsburger Allgemeine. Der Machtkampf endete mit einem friedlichen Unentschieden: Waldburg-Zeil und Frenzel gründeten gemeinsam den Allgäuer Zeitungsverlag, an dem sie jeweils 50 Prozent hielten. Unter dem Dach dieser GmbH erscheint die Allgäuer Zeitung mit ihren Lokalausgaben (Auflage etwa 100 000). Die Macht in dem Medienhaus teilen sich die Familien bis heute.

Waldburg-Zeil war Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande und des Bayerischen Verdienstordens. Die Städte Bad Wurzach, Isny und Leutkirch hatten ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen. Er war Freund des bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß, mit dem ihn die Liebe zur Jagd und zur Fliegerei verband. Er hatte sechs Kinder und 21 Enkelkinder. Georg von Waldburg- Zeil starb am Mittwoch im Alter von 87 Jahren auf Schloss Zeil.