Es war ein kurzes Intermezzo bei den Freien Wählern: Die Fraktion im Bayerischen Landtag hat den Ausschluss von Gabriele Pauli beschlossen.

Auslöser für diesen Beschluss war die Ankündigung der Fränkin, eine eigene Partei zu gründen und damit bei der Bundestagswahl anzutreten.

Bei der Europawahl war die einstige CSU-Rebellin noch als Spitzenkandidatin der Freien Wähler angetreten.

Foto: dpa

8. Juni 2009, 11:462009-06-08 11:46:00 ©