Gabriele Pauli gründet eigene ParteiDritte Wahl

Für die CSU war sie Landrätin, für die Freien Wähler saß sie im Landtag. Nach dem Scheitern bei der Europawahl hat Gabriele Pauli eine eigene Partei gegründet. Eine Karriere in Bildern.

Eigentlich wollte Gabriele Pauli mit ihrer Freien Union bei der Bundestagswahl antreten. Doch daraus wird wohl nichts. In mehreren Bundesländern - darunter auch in ihrer Heimat Bayern - haben die Landeswahlleiter die Listen nicht für die Bundestagswahl zugelassen.

Foto: ddp

8. Juni 2009, 11:462009-06-08 11:46:00 ©