Fußball - München:Philipp Lahm: "Sitzen ist das neue Rauchen"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa) - Fußball-Weltmeister Philipp Lahm macht nach dem Ende seiner Sportler-Karriere noch dreimal in der Woche aktiv Sport - und isst sehr viel weniger. "Viele Dinge erledige ich außerdem zu Fuß oder mit dem Fahrrad", sagte er am Montag in München bei der Vorstellung seines neuen Buches "Gesund kann jede*r".

Darin geht es um "sein mit Expert*innen entwickeltes ganzheitliches Gesundheitskonzept", wie der Verlag es nennt. Der 38-Jährige zeigt Übungen, gibt Tipps für mehr Beweglichkeit und teilt Rezeptideen". "Sitzen ist das neue Rauchen", heißt es beispielsweise in dem Buch, weil viele Menschen sich seit der Corona-Pandemie noch weniger bewegen als vorher. Lahms Tipp: Bei Telefonaten im Homeoffice Kopfhörer ins Ohr und durchs Haus laufen.

Man dürfe die Ziele nicht zu hoch stecken, warnte er: "Ich darf mir nicht das Ziel setzen, 20 Kilo abzunehmen." Es gehe um alltägliche Routinen. "Ohne Spaß an der Sache geht nichts", sagte Lahm. "Ich bin auch noch nie einen Marathon gelaufen."

Der ehemalige Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft hat bereits zwei Bücher auf den Markt gebracht, die sich mit seiner Sportlerkarriere befassen. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er "Das Spiel - Die Welt des Fußballs" und schon 2011 das Buch "Der feine Unterschied - Wie man heute Spitzenfußballer wird".

© dpa-infocom, dpa:220515-99-298978/5

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB