Fußball - Augsburg:Augsburg: Leistung mit Punkten belohnen - Dahmen Nummer 1

Fußball - Augsburg: Jesse Thorup, Trainer des FC Augsburg, spricht im Interview. Foto: Jürgen Kessler/dpa
Jesse Thorup, Trainer des FC Augsburg, spricht im Interview. Foto: Jürgen Kessler/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Augsburg (dpa/lby) - Den Abschluss seiner Geburtstagswoche würde Augsburgs Trainer Jess Thorup gerne erfolgreicher als sein Pokerspiel bei der Casino-Nacht des Clubs gestalten. "Ich hatte leider kein Glück, aber es war trotzdem ein schöner Abend", sagte der Däne über den lockeren Glücksspiel-Besuch zugunsten des FCA-Nachwuchses in der WWK Arena. In der FCA-Spielstätte möchte der Fußball-Bundesligist am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN) gegen den SC Freiburg nun nur zu gerne seine Heimmisere beenden.

"Wir hatten jetzt vier Heimspiele mit guten Leistungen, haben aber leider nur zwei Punkte geholt", sagte Thorup nach vier Partien gegen die Topteams Dortmund, Leverkusen, Bayern und Leipzig. "Jetzt müssen wir versuchen, nicht nur eine gute Leistung zu zeigen, sondern auch mehr Punkte zu holen", sagte der seit Mittwoch 54 Jahre alte Trainer.

Erstmals negative Bilanz

Durch die 0:1-Niederlage in der Vorwoche in Mainz ist Thorups Bilanz beim FCA erstmals seit seinem Amtsantritt im Oktober negativ: In 15 Spielen gab es vier Siege, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen. Zuletzt gewannen die Schwaben nur eines der vergangenen neun Bundesliga-Spiele - am 21. Januar gab es ein 2:1 in Mönchengladbach. Zu Hause ging in diesem Jahr noch nicht viel.

"Erstmal bin ich stolz, Cheftrainer in Augsburg zu sein", bilanzierte Thorup, als er am Freitag nach seinem Zwischenzeugnis gefragt wurde. Es gehe nun darum, mehr Stabilität und Kontinuität reinzubringen. "Hoffentlich werden wir das an den Punkten sehen."

Freiburger Selbstvertrauen

Die gab es gegen Europa-League-Achtelfinalist Freiburg zuletzt nie. Die jüngsten sechs Duelle gewann allesamt das Team aus dem Breisgau, das im Europokal gegen den RC Lens nach Verlängerung weiterkam. "Freiburg kommt mit Selbstvertrauen nach Augsburg. Dass sie in die Verlängerung mussten, ist kein Vorteil für uns. Wir fokussieren uns auf unsere Leistung", sagte Thorup.

Nach zuletzt wechselhaften Leistungen seines Torhüters Finn Dahmen legte sich Thorup fest, dass dieser auch gegen Freiburg im Tor stehen wird. "Im Moment ist Finn die klare Nummer 1", sagte der Däne. "Finn hat mein volles Vertrauen." Dahmen blieb in seinen 35 Bundesliga-Einsätzen für Mainz und Augsburg noch nicht ohne Gegentor - das gab es in mehr als sechs Jahrzehnten Bundesliga noch nie.

Thorups Kuchen-Überraschung

Verzichten muss Thorup am Sonntag auf den gelbgesperrten Abwehrchef Jeffrey Gouweleeuw und auf Mads Pedersen, der nach seiner Roten Karte gegen Mainz drei Spiele aussetzen muss. Da Gouweleeuws Verteidigerkollege Patric Pfeiffer verletzt ist, ist Maximilian Bauer in der Abwehr gesetzt.

Immerhin durften die Defensivspieler alle dabei sein, als Thorup in dieser Woche zum Geburtstag überraschend von ihm selbst gebackenen Kuchen mit zum Training brachte. "Keiner hat Magenschmerzen und alles wurde aufgegessen", sagte der Coach.

© dpa-infocom, dpa:240223-99-98140/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: