bedeckt München 26°

Füssen:Kletterer setzt Wald in Brand

Der Mann wollte seine Fäkalien verbrennen - im ausgetrockneten Wald war das aber ein "fataler Fehler".

Beim Versuch, seine Notdurft zu verbrennen, hat ein Kletterer aus Bayern in Österreich einen Waldbrand ausgelöst. Feuerwehren aus beiden Ländern seien mit den Löscharbeiten beschäftigt gewesen, teilte die Polizei in Füssen mit.

Nachdem der 32-Jährige bei Pinswang an der Grenze zu Füssen (Kreis Ostallgäu) seine Notdurft verrichtet hatte, habe er sie angezündet, "was sich im ausgetrockneten Waldgebiet und dem beinahe strohartigem Waldboden als fataler Fehler erwies", so die Polizei. Das Feuer habe sich schnell ausgebreitet, die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

© SZ vom 24.02.2020 / dpa/infu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite