Füssen:Vermisstes Kind schaut fern

Weil sie ihren vierjährigen Sohn nicht finden konnte, hat eine Mutter ihr Kind bei der Polizei als vermisst gemeldet - dabei schaute dieser in einem Nebenzimmer Fernsehen. Die Frau sagte der Polizei am Mittwoch, dass sie ihren Sohn seit rund eineinhalb Stunden vermisse, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Er sei mit einem Tretroller unterwegs. Noch während der Anfahrt der Streife in Füssen (Landkreis Ostallgäu) meldete sich die Mutter erneut und erklärte, ihren Sohn gefunden zu haben. Der Junge habe in einem leer stehenden Gästezimmer bei ihrer Arbeitsstelle Fernsehen geschaut und ihre Rufe nicht gehört.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB