Fuchstal Auto kollidiert mit Zug

Für einen 83-Jährigen ist der Zusammenstoß seines Autos mit einem Güterzug in Oberbayern glimpflich ausgegangen. Denn er überstand den Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Fuchstal im Kreis Landsberg am Lech leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte die mehrmaligen Warnsignale des Zuges offenbar nicht wahrgenommen. Und trotz einer Notbremsung konnte der Zug nicht mehr rechtzeitig stoppen und kollidierte daraufhin am Bahnübergang mit dem Fahrzeug. Der 83 Jahre alte Mann kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Am Zug entstand den Angaben zu Folge ein Schaden von 5000 Euro.