FreizeitDiese Ausflugsziele in Bayern sollten Sie gesehen haben

Ob magische, geschichtsträchtige oder fast vergessene Orte: die Favoriten unseres Autors.

Ausblick vom Vulkanschlot

Der Rauhe Kulm in der Oberpfalz ist einer der seltsamsten Berge Bayerns, obwohl er es auf gerade einmal 682 Meter bringt. Sein Basaltkegel ragt aber so markant und urzeitlich aus der Landschaft, als habe er als Kulisse für einen Saurierfilm gedient. Tatsächlich ist der Rauhe Kulm ein Vulkanschlot, der nie zum Ausbruch kam. Das umgebende Gestein ist im Laufe der Jahrmillionen wegebröselt, sodass nur eine Blockhalde aus Basalt übrig blieb. Auf dem Gipfel thront ein Aussichtsturm. Von dort oben hat man einen sensationellen Blick über unverbaute Landschaft soweit das Auge reicht: keine Autobahn, keine Gewerbemischgebiete, nichts. Vom Rauhen Kulm sind es nur ein paar Kilometer Fahrt (Achtung: im Steinwald unbedingt Halt machen) bis nach Erbendorf, wo eine Einkehr im "Roten Roß" Pflicht ist. Das traditionsreiche Gasthaus und seine Besucher verschmelzen hier zu einem Oberpfälzer Gesamtkunstwerk.

27. April 2018, 20:112018-04-27 20:11:22 © SZ.de/libo, cck