bedeckt München 30°

Fladungen:In Bayern ganz oben

Nun ist es offiziell: Ein Fleckchen Wald im Landkreis Rhön-Grabfeld ist der nördlichste Punkt Bayerns. Das ist nicht ganz unerwartet, wie ein Blick auf die Karte zeigt. Dennoch haben die Experten der bayerischen Vermessungsverwaltung diesen Punkt nun auch amtlich bestimmt. Von Mittwoch an steht deshalb an der berechneten Stelle eine Informationstafel. Der nördlicheste Punkt Bayerns liegt dem Heimatministerium zufolge im Fladunger Streuwald und am "Grünen Band" im Biosphärenreservat Rhön; und damit logischerweise auch direkt an der Grenze zu Thüringen.

© SZ vom 27.07.2017 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite