bedeckt München 10°

Finanzierung:Landesdenkmalrat in Sorge

Die möglichen Sonderbelastungen der Covid-Refinanzierung, die Finanzminister Albert Füracker im Vorfeld der Haushaltsberatungen auch mit Blick auf die Denkmalpflege ankündigte, haben den Landesdenkmalrat alarmiert. "Die bestimmende Rolle der Denkmalpflege in Situationen des Umbruchs wird leider gern übersehen oder gar falsch eingeschätzt!", sagte am Freitag Thomas Goppel, der Vorsitzende des Landesdenkmalrats. "Denkmalpflege sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze. Weitere Einsparungen würden das Handwerk hart treffen", ergänzte Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz. Goppel rechnete vor, dass die Staatsmittel, die als Hilfe für private und kommunale Sonderbelastungen aus der Denkmalpflege ausgereicht werden, Investitionen in Bau- und Restaurierung in bis zu achtfacher Höhe auslösen. "Allein die daraus resultierenden Steuereinnahmen für den Staat spülen ein Mehrfaches der Ausgaben in die Staatskasse zurück."

© SZ vom 26.09.2020 / hak
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema