Freiwillige Feuerwehr Helden des Klimawandels

Einsatz in Nonnberg, Niederbayern: Das alte Mercedes Feuerwehrauto vom Typ LF 10/6 und Bichlmeiers Güllewagen kommen sofort, wenn's brennt. Darauf ist man hier einigermaßen stolz.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Die Sommer werden heißer, die Hagelkörner größer und die Wiesen dürrer. Aber auf die Feuerwehr in Bayern ist Verlass.

Von Rudolf Neumaier

Gott sei Dank regnet es jetzt manchmal ein bisschen. Ist zwar lästig für die Bauern, die ihre Wiesen mähen wollen, denn das Gras soll ja trocknen. Aber der Vorteil ist: So gefährlich wie im vergangenen Jahr ist es diesen Sommer noch nicht. So brandgefährlich.

Das sagt sich so leicht, doch für einen Feuerwehrler wie Konrad Schneider ist das entscheidend. Letzten Sommer haben sie eigentlich ständig damit gerechnet, dass Rauch aufsteigt in einem der Wälder rund um Nonnberg, die sich auf ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Unglück und Unfall Teresa ist tot

Andriching

Teresa ist tot

In einem Dorf in Niederbayern überfährt ein Mann seine Enkelin. Die Eltern des Kindes wohnen gleich nebenan. Wie kann eine Familie damit leben?   Von Andreas Glas