Vertrag von Maastricht – Waigels Füllfederhalter

Am 7. Februar 1992 unterschrieb der damalige Bundesfinanzminister Theo Waigel (CSU) den Vertrag von Maastricht, der die Europäische Union begründete. Der Vertrag regelte das politische und wirtschaftliche Zusammenwachsen der damals zwölf Mitgliedsstaaten, legte den Weg zur Währungs- und Wirtschaftsunion fest und setzte damit den Grundstein für den Euro. Den Füllfederhalter, mit dem er den Vertrag unterschrieben hat, übergab Theo Waigel im Mai 2019 an das Haus der Bayerischen Geschichte.

Bild: MdbG 4. Juni 2019, 15:152019-06-04 15:15:02 © SZ vom 3.6.2019/bica