bedeckt München 22°

Eröffnung der Bayreuther Festspiele:"Ein bisschen Spaß muss sein"

Eine Ministerin kommt in wallendem Hellblau, für Roberto Blanco gibt es zur Begrüßung ein Ständchen: Impressionen von der Eröffnung der Festspiele in Bayreuth.

15 Bilder

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

1 / 15

Zehntausende Gäste erwartet Bayreuth bei den 103. Festspielen auf dem Grünen Hügel. 2,3 Millionen Euro lässt der Bund sich das Spektakel kosten. Der Eröffnungsabend beginnt allerdings mit einer Panne: 20 Minuten sind die Gäste erst im Saal, dann müssen sie ihn wieder verlassen. Aus Sicherheitsgründen. Und so heißt es für die Prominenz erst einmal: warten.

103. Bayreuther Festspiele - Tannhäuser

Quelle: dpa

2 / 15

Bei der Probe war noch alles in Ordnung. Gespielt wird diesmal nur eine Wiederaufnahme, Regisseur Sebastian Baumgarten zeigt zum letzten Mal seine Sicht auf den "Tannhäuser". Den Blick ins Innere einer Biogasanlage erlebten allerdings viele Ehrengäste schon bei der Premiere vor vier Jahren eher nicht als Erleuchtung. Aber nun knallt es plötzlich zwei Mal laut ...

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

3 / 15

Stöcke sollen aus einem beweglichen Käfig des Bühnenbildes gebrochen sein. Manche im Publikum denken dennoch erst an einen Regie-Gag. Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe ahnt aber schon das Schlimmste. Erst nach 40 Minuten ertönte die Fanfare - zum Zeichen, dass es weitergeht. Ein Teil des ersten Aktes wurde danach noch einmal aufgeführt. Diesmal ohne den schwebenden Käfig ...

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

4 / 15

Am Vormittag lief in Bayreuth noch alles nach Plan. Vor der Ankunft der prominenten Gäste wird der rote Teppich auf die Pflastersteine genagelt, dass auch ja niemand ins Stolpern kommt. Das Festspielhaus im Hintergrund sieht fein herausgeputzt aus - doch der Schein trügt: Das Gebäude ist baufällig, das Gerüst soll die Gäste vor herab bröckelndem Putz schützen.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

5 / 15

Den bayerischen Ministerpräsidenten scheint das nicht zu stören. Kanzlerin Angela Merkel ist bekennender Wagner-Fan, kann in diesem Jahr aber nicht zur Eröffnung kommen - angeblich aus terminlichen Gründen. Und so darf sich Horst Seehofer, hier mit Frau Karin, als wichtigster Politiker des Abends fühlen.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

6 / 15

Seehofer hat fast sein komplettes Kabinett mitgebracht: Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kommt mit Frau Gerswid nach Bayreuth.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

7 / 15

Gesundheitsministerin Melanie Huml hat sich für ein wallendes Kleid in Hellblau entschieden. Ziemlich auffällig. Allerdings darf sie wohl auf nicht so viel Resonanz der Stilkritiker hoffen, wie sie sonst die Kanzlerin mit ihren Kleidern erhält.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

8 / 15

Europaministerin Beate Merk (CSU) mag es dezenter: Sie kommt im kleinen Schwarzen nach Bayreuth. Die richtige Wahl an einem heißen Sommernachmittag.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

9 / 15

Für Gloria Fürstin von Thurn und Taxis sind die Wagner-Festspiele ein Pflichttermin, sie gehört zu den Stammgästen auf dem Grünen Hügel. Ihre Kleiderwahl fällt jedes Jahr sehr ähnlich aus: schwarzes Kleid und weiße Handschuhe.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

10 / 15

Filmproduzent Oliver Berben kommt mit seiner Freundin Katrin Kraus. Mit dem Stoff der Wagner-Oper dürfte er sich gut auskennen, hat er doch für das ZDF den Film "Der Wagner-Clan. Eine Familiengeschichte" produziert. In der Rolle der Komponisten-Witwe war seine Mutter Iris Berben zu sehen.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

11 / 15

Fernsehansagerin Carolin Reiber erscheint in grün-goldener Robe zum Schaulaufen auf dem Roten Teppich und muss, weil es die Fotografen so wollen, gleich noch mal zurücklaufen. Sie wirkt etwas verstört, es ist halt alles nicht so einfach in Bayreuth.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

12 / 15

Seinen großen Auftritt hat Günter Beckstein jedes Jahr beim Frankenfasching - verkleidet bis zur Unkenntlichkeit. In Bayreuth taucht der ehemalige Ministerpräsident ganz seriös auf und witzelt ein bisschen mit den Fotografen herum.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

13 / 15

Für Richard Wagner reist der Niederbayer Erwin Huber auch mal nach Franken. Ein bisschen posieren mit seiner Frau Helma, dann zieht es den ehemaligen CSU-Chef ins Festspielhaus.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: Tobias Hase/dpa

14 / 15

So einen Empfang hätte sich Edmund Stoiber sicher auch gewünscht: Roberto Blanco kommt mit dem Taxi angefahren, großes Hallo, das Publikum singt "Ein bisschen Spaß muss sein". Dafür begrüßt der Sänger dann überschwänglich Karin Stoiber.

103. Bayreuther Festspiele - Eröffnung

Quelle: dpa

15 / 15

Von Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner CSU-Mannschaft lässt sich Markus Rinderspacher nicht abschrecken. Der bayerische SPD-Fraktionschef lächelt brav in die Kamera, seine Lebensgefährtin Franziska Rabl im Arm. Dass man nicht mit bloßem Finger auf Leute zeigt, das scheint er vergessen zu haben.

© Süddeutsche.de/afis,infu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB