Erlangen Herrmann sagt besseren Lärmschutz an A 73 zu

Lärmgeplagten Anwohnern an der A 73 bei Erlangen hat Innenminister Joachim Herrmann (CSU) Abhilfe zugesagt. Weil es trotz der neu gebauten Lärmschutzwände sogar lauter sein soll als vorher, sollen im nächsten Jahr Büsche und Bäume gepflanzt werden, sagte Herrmann am Mittwoch. "Es kann nicht Sinn der Sache sein, dass es lauter ist als vorher." Zudem werde lärmmindernder Asphalt für die Schnellstraße benutzt und an jedem Abschnitt, auf dem durchsichtige Wandelemente verbaut wurden, sollen die Betroffenen entscheiden können, ob das Glas beklebt werden soll. Die Anwohner hatten sich neben dem lauten Verkehr auch über die Lichter beklagt, die nachts ihre Wohnungen streiflichtartig erhellen.