bedeckt München 22°

Erlangen:Flüchtlinge eingeschleust

17 mutmaßliche Flüchtlinge hat die Polizei in der Nähe eines Pendlerparkplatzes zwischen Erlangen und Heßdorf (Landkreis Erlangen-Höchststadt) aufgegriffen. Zeugen hatten beobachtet, wie diese von einem Sattelschlepper gesprungen und in einen Wald gelaufen waren. Der Lastwagen fuhr in Richtung Autobahn 3 weiter. Polizisten brachten die Männer in eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber. Alle seien bei guter Gesundheit, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Wie genau die angeblich aus Syrien stammenden Flüchtlinge nach Bayern gekommen sind, konnten die Ermittler nicht sagen.

© SZ vom 09.04.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB