Eichstätt:Mann schlägt Iranerinnen mit Flasche und Faust

Im oberbayerischen Eichstätt wurden zwei Iranerinnen von einem Mann tätlich attackiert. Die Identität des Angreifers blieb zunächst unklar, heißt es von der Polizei. (Symbolfoto) (Foto: Daniel Vogl/dpa)

Vor dem mutmaßlich rassistisch motivierten Angriff hatte der Unbekannte die Frauen in der Innenstadt mehrfach angeschrien.

Ein Mann hat zwei Iranerinnen im oberbayerischen Eichstätt bei einem mutmaßlich rassistisch motivierten Angriff mit einer Flasche und seiner Faust ins Gesicht geschlagen und verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der Angreifer die beiden Frauen am Montag in der Innenstadt zuvor mehrfach angeschrien, dass sie aus Deutschland verschwinden "und in ihr Heimatland zurückgehen sollen". Der Mann habe einer der beiden Frauen eine Bierflasche ins Gesicht geschlagen und ihrer Begleiterin einen Faustschlag versetzt. Die beiden Frauen erlitten eine Schnittwunde und einen Nasenbeinbruch. Der Täter sei nach dem Angriff davongerannt.

Ein Zeuge habe erfolglos versucht, ihn zu verfolgen. Die Identität des Angreifers blieb nach Angaben der Polizei zunächst unklar. Eine Zeugin habe die Tat allerdings gefilmt. Die Ermittler suchten nach weiteren Zeugen. Ermittelt werde wegen gefährlicher Körperverletzung.

© SZ/DPA - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusGedenken
:Wie Schüler eine Holocaust-Überlebende in den USA ausfindig machten

Eigentlich will Sigrid Strauss nichts mehr mit Deutschland zu tun haben. Doch dann bekommt die 95-jährige US-Amerikanerin plötzlich einen Anruf aus Feuchtwangen. Der Beginn einer Geschichte, die viel Eindruck hinterlassen hat.

Von Celine Imensek

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: