Dingolfing:83-Jähriger greift Sohn an

Ein 83-jähriger Mann soll im niederbayerischen Dingolfing seinen eigenen Sohn angegriffen und schwer verletzt haben. Der 41 Jahre alte Sohn habe geschlafen, als der Vater ihm mit einem schweren Gegenstand auf den Kopf schlug und dann mit einem spitzen Gegenstand eine Stichwunde zufügte, teilte die Polizei am Montag mit. Der Sohn sei daraufhin am frühen Sonntagmorgen zu Nachbarn geflüchtet. Später wurde er den Angaben zufolge mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der 83 Jahre alte Mann sitzt inzwischen wegen Verdachts auf versuchten Mord in Untersuchungshaft. Die Hintergründe der Gewalttat waren zunächst unklar, wie ein Polizeisprecher sagte.

© SZ vom 15.06.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB