bedeckt München 21°
vgwortpixel

Denkmalschutz:Neue Stiftung Kulturerbe

Bayern ist reich an geschichtsträchtigen Bauwerken, Landschaften und Traditionen. Doch dieses Erbe ist in Gefahr. Um es zu retten, ist am Montag in München die Stiftung Kulturerbe Bayern ins Leben gerufen worden. Acht Gründungsstifter stellten insgesamt einen sechsstelligen Betrag zum Aufbau des Grundstockkapitals der Stiftung zur Verfügung - als Anreiz für andere, es ihnen gleichzutun. Die Gründung der Stiftung wurde durch den 2015 gegründeten Verein Kulturerbe Bayern vorbereitet. Er wird künftig eng mit der Stiftung zusammenarbeiten, um möglichst viele Kulturgüter im Freistaat vor dem Verlust zu retten. Johannes Haslauer, Vorsitzender des Vereins Kulturerbe Bayern und stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsvorstands, erklärte dazu: "Unsere junge Initiative hat in kurzer Zeit so viel Unterstützung erfahren, dass wir heute den Grundstein für eine breite bürgerschaftliche Bewegung zur Erhaltung von Bayerns Kulturerbe legen können." Beteiligen kann man sich als Mitglied, Volunteer, Spender oder Zustifter.