bedeckt München
vgwortpixel

Deggendorf:Prozess nach Geiselnahme

Wegen einer Geiselnahme im niederbayerischen Bezirksklinikum Mainkofen muss sich seit Montag ein 31-Jähriger vor dem Landgericht Deggendorf verantworten. Die Staatsanwaltschaft geht allerdings davon aus, dass der Mann wegen einer Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis schuldunfähig ist. In dem sogenannten Sicherungsverfahren geht es daher darum, ob der Beschuldigte zum Schutz der Allgemeinheit längerfristig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden muss. Eine Entscheidung darüber sollte es eventuell bereits am Montag geben, sagte eine Gerichtssprecherin nach Beginn des Verfahrens. Nach den Ermittlungen hatte der Mann im Januar mit einem Messer eine Mitpatientin in dem Krankenhaus bedroht. Spezialkräfte der Polizei überwältigten den Mann nach drei Stunden. Dabei soll er sich gewehrt haben. Ihm werden Geiselnahme und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte vorgeworfen.