bedeckt München 22°

Kloster Banz:Kramp-Karrenbauer und Lahm bei CSU-Klausur

Philipp Lahm Annegret Kramp Karrenbauer Fotocollage

Weltmeister Philipp Lahm und Verteidigunsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer.

(Foto: dpa/Stephan Rumpf)

Ökologie, Ökonomie und die Kommunalwahlen 2020 steht auf der Tagesordnung der CSU Klausur im Kloster Banz. Mit dabei sind prominente Gäste.

Die CSU-Landtagsfraktion rückt bei ihrer Herbstklausur die Themen Ökologie, Ökonomie sowie die Kommunalwahlen im März 2020 in den Mittelpunkt. Auf der vorläufigen Tagesordnung stehen prominente Gäste. Zum Abschluss des viertägigen Treffens wird etwa die CDU-Vorsitzende und neue Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet. Sie spricht zum Thema: "Gemeinsam für Deutschlands Zukunft". Die Klausur findet von 16. bis 19. September im oberfränkischen Kloster Banz statt.

Zum Auftakt am Montag dreht sich alles um wirtschaftspolitische Fragen. Zu Gast im Fraktionsvorstand ist Weltmeister Philipp Lahm, der frühere Kapitän der Fußballnationalmannschaft, der heute als Unternehmer tätig ist. Vor ihm werden der neue Präsident der bayerischen Wirtschaft, Wolfram Hatz, und Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt aktuelle Fragen erörtern. Um Umweltpolitik geht es am Dienstag, wenn Fraktionschef Thomas Kreuzer den Chefökonomen am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Professor Ottmar Edenhofer, begrüßt. Edenhofer beschäftigt sich mit "Optionen für eine wirtschaftlich zukunftsfähige und sozial gerechte CO₂-Bepreisung". Ihr Konzept zum Klimaschutz will die CSU allerdings bereits Anfang September in einer zweitägigen Vorstandsklausur festzurren.

Politik in Bayern Söder will Klimaschutz im Grundgesetz verankern
Bayerns Ministerpräsident

Söder will Klimaschutz im Grundgesetz verankern

Mehr Windkraft, mehr Fotovoltaik, weniger Flugreisen und mehr Elektroroller für die Staatsregierung: Der bayerische Ministerpräsident trimmt die CSU auf eine klimafreundliche Politik.   Von Wolfgang Wittl

Mit Blick auf die Kommunalwahlen ist in Banz ein Austausch mit den Oberbürgermeisterkandidatinnen von München und Augsburg, Kristina Frank und Eva Weber, sowie mit dem Coburger Landrat Sebastian Straubel geplant. Als externe Gäste werden Mike Mohring, der CDU-Spitzenkandidat in Thüringen, Oliver Bäte, Vorstandsvorsitzender der Allianz, und Kirsten Witte von der Bertelsmann-Stiftung erwartet.

Aus der CSU werden traditionell alle Ebenen vertreten sein. Parteichef und Ministerpräsident Markus Söder hält eine Grundsatzrede, Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und Parteivize Angelika Niebler berichten aus dem Bund und aus Europa. CSU-Generalsekretär Markus Blume wird über die laufende Parteireform und den Kommunalwahlkampf referieren. Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Wirtschaftsfragen dürften auch auf der Agenda stehen, wenn Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer über Verkehrs- und Infrastrukturpolitik redet.

Politik in Bayern Die CSU braucht das passende Personal

Spitzenkandidat gesucht

Die CSU braucht das passende Personal

Nach dem Rücktritt von SPD-Chefin Andrea Nahles stellt sich die CSU auf das Ende der Berliner Koalition ein. Doch für eine vorgezogene Wahl bräuchte es einen Spitzenkandidaten, der ist gerade schwer zu finden.   Von Wolfgang Wittl