Aktuelle Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung

ANZEIGE

CSU:Klimaoffensive angekündigt

Bayern soll Vorreiter bei Wasserstoff-Technologien werden

Bei ihrem Ziel, eine umweltfreundlichere Politik zu machen, setzt die CSU verstärkt auf den Energieträger Wasserstoff. Mit Wasserstoff ließen sich nicht nur neue Industrien und Arbeitsplätze schaffen, sagt der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Huber. Für Bayern biete sich außerdem die Chance, weltweit eine Vorreiterrolle bei Innovation, Wertschöpfung und Nachhaltigkeit einzunehmen. "Das Potenzial ist gigantisch", sagt Huber. Es gehe darum, ökologische und ökonomische Interessen zu verbinden.

ANZEIGE

CSU-Chef Markus Söder hatte am Montag im Parteivorstand eine "Klimaoffensive" angekündigt. Dazu will er in den kommenden Wochen ein Konzept vorlegen. Das Umwelt-Forum der CSU hat bereits Eckpunkte für einen "Masterplan Wasserstoffwirtschaft für Bayern" formuliert. Um mehr Fahrzeuge mit Brennstoffzellen auf den Markt zu bringen, müsse die Infrastruktur ausgebaut werden, etwa durch einen stufenweisen Anstieg von Wasserstoff-Tankstellen. Wasserstoff wird in Kilogramm getankt, nicht in Liter. Ein Kilo kostet derzeit knapp zehn Euro, die Reichweite beträgt hundert Kilometer. Wasserstoff gilt auch als geeignetes Speichermedium für überschüssige regenerative Energien wie Solar- und Windstrom.

Die bayerischen Autobauer haben sich in dieser Technologie bislang eher zurückhaltend engagiert. Um mehr Fahrzeuge mit Brennstoffzellen auf die Straße zu bringen, kann sich der CSU-Umweltpolitiker Huber eine Vorreiterrolle des öffentlichen Nahverkehrs vorstellen - zum Beispiel durch verstärkten Einsatz von wasserstoffbetriebenen Bussen und Taxis. Umwelt und Wirtschaft würden gleichermaßen profitieren. Der Kohlendioxid-Ausstoß würde gesenkt werden. Das Marktvolumen für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz in Deutschland liege bei mehreren Hundert Milliarden Euro. Hubers Ziel: "Wir wollen Bayern zum Leitmarkt für clean economy machen."

© SZ vom 29.05.2019 / wiw
ANZEIGE
Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.