bedeckt München 17°

CSU: Horst Seehofer:"Ich habe Steherqualitäten"

Horst Seehofer traut sich einiges zu. Der zukünftige CSU-Chef in Zitaten.

9 Bilder

Horst Seehofer, AP

Quelle: SZ

1 / 9

"Wer einknickt, ist ein hervorragender Administrator, aber kein Politiker."

Seehofer vor seiner Wahl zum CSU-Vizechef im Jahr 1994.

Foto: AP

Horst Seehofer, AP

Quelle: SZ

2 / 9

"Der Egoismus in Deutschland ist größer und brutaler, als ich mir das je vorgestellt habe."

Seehofer im Jahr 1997 nach fünf Jahren Amtszeit als Bundesgesundheitsminister.

Foto: AP

Horst Seehofer und Helmut Kohl, AP

Quelle: SZ

3 / 9

"Ich möchte mir wieder ein Ministeramt zurückerobern. Das ist mein politisches Lebensziel."

CSU-Vizechef Seehofer im Dezember 1999 nach der Abwahl der Regierung von Helmut Kohl.

Foto: AP

Horst Seehofer und Edmund Stoiber, AP

Quelle: SZ

4 / 9

"Ich möchte nicht, dass es nach Befehl und Gehorsam geht."

Seehofer zu einem Streit mit Parteichef Edmund Stoiber im März 2003.

Foto: AP

Horst Seehofer, ddp

Quelle: SZ

5 / 9

"Ich werde nie in der Politik Mitglied des Nickerclubs werden."

Seehofer im November 2004 zur Ankündigung von Stoiber, dass sich Seehofer künftig nicht mehr kritisch zu einem Kompromiss bei der Reform der Krankenversicherung äußern werde.

Foto: ddp

Horst Seehofer, AP

Quelle: SZ

6 / 9

"Für mich kommt die Loyalität gegenüber der Bevölkerung an erster Stelle, dann kommt die Loyalität gegenüber den Grundsätzen der CSU."

Seehofer will den Kompromiss nicht mittragen und tritt als stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion zurück.

Foto: AP

Horst und Karin Seehofer, dpa

Quelle: SZ

7 / 9

"Ich liebe alle meine vier Kinder. Ich übernehme auch die Verantwortung für die jüngste Tochter."

Seehofer im Juni 2007 über seine neu geborene uneheliche Tochter.

Mit Karin Seehofer. Foto: dpa

Horst Seehofer, dpa

Quelle: SZ

8 / 9

"Ich bin dankbar, dass mir der Herrgott Steherqualitäten gegeben hat."

Seehofer zu Beginn des CSU-Parteitages vor einem Jahr, als er sich vergeblich um den Vorsitz in der Partei bewirbt.

Foto: dpa

Horst Seehofer und Günther Beckstein, ddp

Quelle: SZ

9 / 9

"Das ist ein sehr bitteres Wahlergebnis - ich würde sogar sagen: Eine Katastrophe für uns. Ein einfaches 'Weiter so' wird es nicht geben."

Seehofer zum Ergebnis der jüngsten Landtagswahl in Bayern.

Foto: ddp

(SZ vom 01.10.2008/liv)

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema