bedeckt München 11°
vgwortpixel

CSU-Generalsekretär Markus Blume:Schläger neuen Typs

Auftakt Winterklausur CSU-Landtagsfraktion

Man würde nicht zwingend in Deckung gehen, wenn Markus Blume zum Schlag ausholt. Andererseits sollen ja jetzt andere Qualitäten gefragt sein.

(Foto: Nicolas Armer/picture alliance)

Auf den schlichten Andreas Scheuer folgt Markus Blume. Der gilt als "männlicher Kramp-Karrenbauer", was ein Kompliment sein kann, aber nicht muss.

Für einen Mann, zu dessen Job bald das Verkaufen und Vordrängeln gehört, muss Markus Blume noch viel lernen. Wie gut, dass es in der CSU für jede Lebenslage Vorbilder gibt. Fotografen rempeln um die besten Plätze, sie knien vor Dorothee Bär, vor Horst Seehofer und vor Andreas Scheuer, alle drei sitzen ja bald im Kabinett von Angela Merkel. Gerade sitzen sie aber noch nebeneinander im CSU-Parteivorstand. Da kommt zufällig Alexander Dobrindt vorbei und beugt sich zufällig zu Bär, Seehofer und Scheuer hinab, wenig später wird er deshalb zufällig auf allen Fotos zu sehen sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Lateinamerika
Angst vor einem Massensterben
Teaser image
Schlagfertigkeit im Gespräch
"Entscheidend ist nicht, originell zu kontern, sondern überhaupt zu kontern"
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Europa
Die Geretteten, die Untergegangenen
Zur SZ-Startseite