Politik in Bayern:Wie die CSU immer tiefer in die Krise rutscht

Lesezeit: 6 min

Politik in Bayern: undefined
(Foto: Illustration: SZ/ Adobe stock)

Affären, ein Rücktritt und kaum Ideen: Vom einstigen Selbstbewusstsein der CSU ist nicht mehr viel übrig. Welchen Anteil hat Parteichef Söder am Absturz der letzten "großen Volkspartei"? Eine Analyse.

Von Roman Deininger, Andreas Glas und Johann Osel

Martin Huber, der neue CSU-Generalsekretär, hat kürzlich einen interessanten Satz gesagt. Die CSU sei "die einzige große Volkspartei", die es noch gebe. Das ist zunächst mal ein Satz, den so oder so ähnlich schon viele CSU-Generalsekretäre formuliert haben. Und zwar mit Recht, jedenfalls früher, als die absolute Mehrheit noch zum Markenkern der CSU gehörte, während anderswo schon die Grabesreden auf die Volkspartei angestimmt wurden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB