Streit in Coburg:Polizei wegen Kokain-Qualität gerufen

Ein junges Paar streitet wegen der vermeintlich schlechten Qualität der illegalen Droge, die es zuvor gekauft hat. Der Disput geht soweit, dass der Mann die Beamten ruft.

Ein Paar aus Coburg hat nach einer Diskussion über die Qualität ihres Kokains die Polizei zur Hilfe gerufen. Den Angaben zufolge hätten am Dienstag eine 26 Jahre alte Frau und ihr 28-jähriger Partner über die ihrer Ansicht nach schlechte Qualität ihres erworbenen Kokains gestritten, als der junge Mann die Polizei rief.

Die junge Frau habe sich geweigert das Kokain wegzuwerfen, wie es der 28-Jährige verlangte. Die eingetroffenen Polizisten konnten die Drogen vor Ort beschlagnahmen. Das Paar muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Zur SZ-Startseite

Schmuggel über Aschaffenburg
:"Das ist gute Ware"

Nach dem Rekordfund von über einer Tonne Kokain gibt es neue Details über die Drogen und die internationalen Ermittlungen. Das Koks im Wert von 109 Millionen Euro war offenbar von hoher Qualität.

Lesen Sie mehr zum Thema