Auszeichnung für Deutsche Bahn:Coburg hat den "Bahnhof des Jahres 2022"

Auszeichnung für Deutsche Bahn: Die Sorgfalt und Mühe, die in Renovierung und Konzept des Coburger Bahnhofs investiert wurden, haben sich offenbar bezahlt gemacht - sowohl für die Bahn als auch für die Stadt.

Die Sorgfalt und Mühe, die in Renovierung und Konzept des Coburger Bahnhofs investiert wurden, haben sich offenbar bezahlt gemacht - sowohl für die Bahn als auch für die Stadt.

(Foto: Christopher Schmid/Allianz pro Schiene)

Der Bahnhof des Jahres 2022 "empfängt die Reisenden mit offenen Armen", begründete die Jury des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene ihre Entscheidung. Bilder vom prämierten Bahnhof.

Der Bahnhof des Jahres 2022 steht im oberfränkischen Coburg. "Vor allem die historische Bahnhofshalle ist ein wahrer Hingucker", heißt es in der Begründung des Bündnisses Allian pro Schiene.

Auszeichnung für Deutsche Bahn: undefined
(Foto: Nicolas Armer/dpa)

Konkret lobte die Jury unter anderem die modernen Sitzinseln mit USB-Anschlüssen in der Empfangshalle, die Sitznischen in ehemaligen Schaufenstern und die Bahnsteigunterführung mit "modernen, hellen Grafiken".

Auszeichnung für Deutsche Bahn: undefined
(Foto: Allianz pro Schiene / Christophe/Allianz pro Schiene / Christophe)

Auch den Selfiepoint mit der Veste Coburg (eine große Burganlage) im Hintergrund und die digitale Infostelle der Stadt lobte das Komitee.

Auszeichnung für Deutsche Bahn: undefined
(Foto: Nicolas Armer/dpa)

Der Bahnhof im Norden von Bayern wurde kürzlich renoviert und war von 2019 bis 2021 einer von bundesweit 16 Zukunftsbahnhöfen, an denen die Deutsche Bahn neue Konzepte und Services testete. Man habe den Bahnhof von der Empfangshalle bis zum Bahnsteig ganzheitlich schöner und moderner gestaltet, sagte der Vorstandsvorsitzende der DB Station&Service AG, Bernd Koch, laut Mitteilung.

Auszeichnung für Deutsche Bahn: undefined
(Foto: Allianz pro Schiene / Christophe/Allianz pro Schiene / Christophe)
Auszeichnung für Deutsche Bahn: undefined
(Foto: Allianz pro Schiene / Christophe/Allianz pro Schiene / Christophe)

"Das Erfolgsrezept: neue Ideen, attraktives Design und eine enge Zusammenarbeit mit Stadt, Land und Bund. Coburg ist für uns ein Modell: Wir wollen künftig noch mehr Bahnhöfe zu Zukunftsbahnhöfen machen." Das gemeinnützige Bündnis Allianz pro Schiene will den Schienenverkehr in Deutschland stärken. Es verleiht den Preis seit 2004. Mit Coburg geht der Titel bereits zum siebten Mal nach Bayern, dahinter folgen Hessen mit fünf und Niedersachsen mit vier Titeln.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSerie: "Zukunft Bauen"
:Das Ende des Einfamilienhauses auf dem Land

In Großstädten und deren Speckgürtel ist es sowieso passé. Nun ist der Kulturkampf ums Eigenheim auch in den Dörfern angekommen. Zum Beispiel in Deining, wo der Bürgermeister lieber Geschosswohnungen baut.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB