Brauchtum:Zehntausende feiern Thanksgiving-Parade in New York

Brauchtum
Der tollpatische Panda Po schwebt durch Manhattan. Foto: Jeenah Moon/AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

New York (dpa) - Zehntausende Schaulustige haben bei der Thanksgiving-Parade in New York riesige Ballonfiguren, weihnachtlich gekleidete Showtänzerinnen und den Weihnachtsmann und seine Frau bejubelt.

Bei dem traditionellen Umzug schwebten am Donnerstag unter anderem Helium-Ballons von Figuren wie Snoopy und dem Pokémon Pikachu über den Menschen, von Showwagen winkten unter anderem Figuren der Sesamstraße und US-Sportstars, die im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen in Paris antreten wollen. Neben einigen Broadway-Stars sang die A-cappella-Gruppe Pentatonix einen Weihnachts-Popsong, bevor kurz vor Abschluss der Parade Pop-Ikone Cher (77) ihre neue Single "DJ Play a Christmas Song" präsentierte.

Telefonisch waren beim Fernsehsender NBC auch US-Präsident Joe Biden und seine Frau Jill zugeschaltet. "Heute geht es darum, zusammenzukommen und dem Land zu danken, das unser Zuhause ist", sagte Biden. "Wir danken auch allen Feuerwehrleuten, Polizisten und unserem Militär." Jill Biden ergänzte: "Heute ist es wichtig, etwas Freundliches zu tun. Rufen Sie jemanden an und wünschen Sie ein fröhliches Thanksgiving."

Die Parade führt vom Central Park im Zentrum Manhattans nach Süden, an ihr nehmen neben den Wagen und Ballons auch Tausende Menschen in Marching Bands, Tanzformationen und anderen Fußgruppen teil. Außerdem nutzen viele Firmen die Gelegenheit, um bei dem live auf dem Sender NBC übertragenen Umzug Werbung für ihre Produkte zu machen - ausgerichtet wird die Parade von der Kaufhauskette Macy's. Sie fand bereits zum 97. Mal statt.

© dpa-infocom, dpa:231123-99-56248/9

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: