Brauchtum - Abensberg:FDP-Chef Hagen lästert über Söder

Brauchtum - Abensberg: Martin Hagen, Landesvorsitzender der FDP in Bayern und Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag. Foto: Daniel Karmann/dpa
Martin Hagen, Landesvorsitzender der FDP in Bayern und Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag. Foto: Daniel Karmann/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Abensberg (dpa/lby) - Der bayerische FDP-Chef Martin Hagen hat beim politischen Frühschoppen am Gillamoos vor allem Ministerpräsident Markus Söder (CSU) mit Kritik und Spott überzogen. "Söder hat seit Jahresbeginn erst an drei Landtagssitzungen teilgenommen, aber in den letzten fünf Wochen dreizehn Volksfeste besucht", lästerte Hagen am Montag und fügte hinzu: "Gut so - im Bierzelt kann er deutlich weniger Schaden anrichten als auf der Regierungsbank im Maximilianeum." Zudem kritisierte Hagen "Söders Gejammere über die angebliche Benachteiligung des Freistaats". Das passe nicht zu Bayern. "Ich wünsche mir wieder mehr "Mia san mia" und weniger "Mimimi"."

© dpa-infocom, dpa:220905-99-637193/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB