Süddeutsche Zeitung

Brände - Polling:Dreimal Feuer nahe Gewerbegebiet: Verdacht auf Brandstiftung

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Polling (dpa/lby) - Mehrere Feuer an verschiedenen Stellen in und bei Polling (Landkreis Mühldorf am Inn) haben am Montag Feuerwehr und Kriminalpolizei beschäftigt und den Zugverkehr lahm gelegt. Die Ermittler gingen von vorsätzlicher Brandstiftung aus, sagte ein Polizeisprecher. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Schadenssumme dürfte der Polizei zufolge etwa 2,5 Millionen Euro betragen. Verletzt wurde den Angaben nach niemand.

Wegen der Brandserie stoppte auch der Bahnverkehr zwischen Mühldorf und Burghausen. Auf der Verbindung sei "bis auf Weiteres" kein Zugverkehr möglich, teilte die Südostbayernbahn am Nachmittag mit. Als Grund wurden Reparaturarbeiten genannt.

Am frühen Morgen sei der Hinweis eingegangen, dass es in einem Gewerbegebiet an einer Geothermieanlage brenne. Es hätten dort drei Baufahrzeuge in Flammen gestanden, die von der Feuerwehr gelöscht worden seien. Zudem habe ein Kabelschacht an der Bahnstrecke Mühldorf am Inn - Freilassing gebrannt.

Ein drittes Feuer habe es an einem Holzrückewagen in einem nahen Waldstück gegeben. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

© dpa-infocom, dpa:231002-99-413070/4

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231002-99-413070
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal