Brände - Bad Berneck im Fichtelgebirge:Ursache für Stallbrand in Oberfranken weiterhin unklar

Bad Berneck im Fichtelgebirge
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bad Berneck im Fichtelgebirge (dpa/lby) - Bei einem Stallbrand in Oberfranken sind am Wochenende zwei Menschen leicht verletzt worden. 34 Hühner kamen in den Flammen um, außerdem entstand etwa 200 000 Euro Sachschaden. Die Brandursache ist noch unklar. Sie werde erst am kommenden Montag weiter untersucht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Brandermittlung will den Stall dann noch einmal inspizieren.

Das Feuer war in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebs in Bad Berneck im Fichtelgebirge (Landkreis Bayreuth) ausgebrochen. Mehrere Tiere befanden sich in dem Gebäude, unter anderem Hühner. Eine Hofbewohnerin bemerkte das Feuer und versuchte mit drei weiteren Bewohnern, das Vieh zu retten. Bis auf 34 Hühner konnten alle Tiere in Sicherheit gebracht werden. Zur Zahl der getöteten Hühner hatte es zunächst unterschiedliche Angaben von der Polizei gegeben.

Zwei Anwohner, ein 39-Jähriger und eine 37-Jährige, erlitten leichte Verbrennungen. Insgesamt waren etwa 300 Einsatzkräfte vor Ort, die versuchten, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Sie verhinderten das Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude. Der Stall brannte jedoch komplett aus.

© dpa-infocom, dpa:220618-99-709496/4

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB