bedeckt München
vgwortpixel

Beschwerde bei Amazon:CSU protestiert gegen KZ-Puzzle

Bei Amazon kann man ein Puzzle mit dem Foto des Krematoriums in der KZ-Gedenkstätte Dachau kaufen. CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt nennt das "einen Schlag ins Gesicht für die Überlebenden" - und fordert den Internetversandhändler auf, den Vertrieb einzustellen.

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat den Internetversandhändler Amazon aufgefordert, den Vertrieb eines Puzzles mit dem Foto des Krematoriums in der KZ-Gedenkstätte Dachau einzustellen.

Wie das Magazin Spiegel berichtet, habe Hasselfeldt dem Vorstandschef des US-Unternehmens einen entsprechenden Brief geschrieben. "Für die Überlebenden des Konzentrationslagers Dachau und die Angehörigen der Opfer ist dies ein Schlag ins Gesicht", heiße es darin. Das ehemalige NS-Konzentrationslager Dachau liegt in Hasselfeldts Wahlkreis.