Unwetter in Bayern:Nach der Flut ist vor dem Regen

Lesezeit: 5 min

Dunkle Wolken bringen am Wochenende neuen Regen nach Bayern. (Foto: Bernd März/dpa)

Gerade hat Bayern eine Hochwasserkatastrophe hinter sich, da drohen neue Niederschläge. Das kann dort zu großen Problemen führen, wo das Wasser noch nicht abgeflossen ist. In den Flutgebieten rüstet man sich bereits.

Von Maximilian Gerl, Nina von Hardenberg, Christian Sebald

In den Hochwassergebieten in Schwaben und an der Donau laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren, da droht am Wochenende neues Ungemach. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt bis in den Montag hinein wieder starke Gewitter und massive Regenfälle vorher. Und zwar vor allem südlich der Donau. Damit trifft das schlechte Wetter ausgerechnet die Regionen in Bayern, in denen sehr viele Menschen mit den Folgen der Hochwasserkatastrophe vom vergangenen Wochenende kämpfen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFlut in Bayern
:„Klimaangst ist nicht pathologisch, sondern sehr rational“

Die Hochwasserkatastrophe scheint viele Menschen verstehen zu lassen, was mit dem Klimawandel auf sie zukommt. Aber ändern sie deswegen ihre Einstellungen? Und wie wirken sich solche Ereignisse auf Politiker aus? Ein Umweltpsychologe erklärt die Zusammenhänge – und den Begriff der „Hochwasserdemenz“.

Interview von Max Weinhold

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: